Drucken

Pünktlich zum 400-jährigen Kirchweihjubiläum der hiesigen St.-Andreas-Kirche im Jahre 2013 waren die  langjährigen, umfangreichen Bau- und Restaurierungsarbeiten an und in der Kirche zur vollen Zufriedenheit aller abgeschlossen. Die Orgelrestaurierung musste jedoch in dieser ganzen Zeit zurückgestellt werden. Doch vergessen wurde das Vorhaben nicht.

Im Jahr 2015 nahmen die Kirchenältesten von Ermstedt die Verbindung zum Freundeskreis der Hesse-Orgeln auf. Diese Treffen ermutigten die Interessierten, auf die Restaurierung nun ernsthaft zuzugehen. Nachdem der Gemeindekirchenrat des Kirchspiels Frienstedt, zum dem Ermstedt dazugehört, im Jahr 2016 den Grundsatzbeschluss gefasst hatte, diese Orgel reparieren und restaurieren zu lassen, trafen sich zahlreiche Interessierte des Ortes, um sich darüber auszutauschen, in welcher Weise die Finanzierung des Vorhabens unterstützt werden kann. Die Gründung eines diesbezüglichen Vereins sahen sie als den besten Weg.

So wurde dann am 20. Januar 2017 in einer Versammlung von zwanzig Anwesenden der Verein "Orgelfreunde der Hesse-Orgel Ermstedt" gegründet.
Zugleich wurde auch der Vorstand gewählt. Zu ihm gehören:

 Die Mitglieder des VorstandesDie Mitglieder des Vorstandes

 

Der Zweck des Vereins ist es, Kirchengemeinde und Kantor ideell, finanziell und durch tatkräftige Mitarbeit bei dem großen Projekt der Restaurierung dieser Hesse-Orgel zu unterstützen.