erfurter zupforchesterDie Musiklehrerin an der Erfurter Musikschule, Madlen Kanzler, spielte nun seit 2018 bereits zum dritten Mal in der St. Andreas Kirche zu Ermstedt. Dieses Mal brachte sie das Erfurter Zupforchester und zwei Blockflötistinnen mit, die unter ihrer Leitung ein ungemein farbiges und abwechslungsreiches Programm darboten. Das Zupforchester mit den 12 Musikerinnen und Musikern spielte in der Besetzung Mandoline 1, Mandoline 2, Mandola, Gitarre und Bass. Das Repertoire umfasste zum einen Werke aus der Klassik und solchen bis zur 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts, die zum Teil bekannt sind und für Aufführungen von Zupforchestern bearbeitet wurden. Aber wir hörten auch Kompositionen aus heutiger Zeit, die direkt für Zupforchester komponiert wurden.
Egal welche Stücke gespielt wurden, sie entfalteten mit ihren Stimmungen, die dem Klang von Zupfinstrumenten ohnehin eigen ist, und mit der Spielfreude der Musikerinnen und Musiker einen Zauber, von dem die Zuhörer sehr angetan und ergriffen waren. Sie dankten dem Orchester und Solisten mit lang anhaltendem Beifall.